Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

schleusen, Vb.

schleusen /Vb./
1. etw., bes. ein Schiff, durch eine Schleuse bringen: Frachter, Lastkähne durch einen Kanal s.; Abwässer, Gase s. (ableiten)
2. /übertr./ etw., jmdn. sicher durch Hindernisse bringen, geleiten: eine Autokolonne durch den Großstadtverkehr s.; ein Verfahren durch sämtliche Instanzen s. (gehen lassen) die Reisenden wurden durch die Paßkontrolle geschleust (wurden einzeln hindurchgeführt) Neubedeut. jmdn., etw. auf ungesetzliche Weise über eine Grenze, durch eine Kontrolle bringen: [Agentenzentralen] schleusen ihre Agenten mit gefälschten Personalpapieren in die DDR Tageszeitung DDR 1965

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schlauchboot Schnittblume
Zitationshilfe
„schleusen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/schleusen>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache