Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

schmiegsam, Adj.

schmiegsam /Adj./
1. sich leicht einer Form anpassend: Schuhe aus s. Leder; ein Kleid aus s. Material; Strickkleider sind s. und bequem; Geschickt und schmiegsam stemmte er sich [beim Bergsteigen] höher Renn Kindheit 287; /übertr./ anpassungsfähig: Wie schmiegsam weiß er bei aller Autorität seine Theorie der Wirklichkeit anzupassen Feuchtw. Söhne 453
2. geschmeidig: die s. Figur, Gestalt des (jungen) Mädchens /bildl./ Selbst dieser hohle … Klang [der Stimme] aber veränderte sich allmählich ins Weiche und Schmiegsame G. Hauptm. 4,372; seine harte, spröde Stimme wurde s. /übertr./ Huhl streckte mit einer so verführerischen Zärtlichkeit und schmiegsamen Eleganz die Hand hin Andres Liebesschaukel 56

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schlauchboot Schnittblume
Zitationshilfe
„schmiegsam“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/schmiegsam>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache