Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

schmutzig, Adj.

schmutzig /Adj./
1. mit Schmutz behaftet, unsauber: s. Wasser, Wäsche, Kleidung, Fingernägel, Hände, Füße, Schuhe; eine s. Arbeit (Schmutzarbeit) eine s. Stadt, Straße, ein s. Zimmer, Fenster; An dem Tisch saßen mehrere, schmutzig und blaß Renn Krieg 232; sich (bei der Arbeit) s. machen; ich habe mir d. Schuhe, Kleidung s. gemacht; sich vorsehen, damit man nichts s. macht /bildl./ umg. du machst dich wohl nicht gern s. (du packst wohl nicht gern mit zu)? sich /Dat./ die Finger mit etw. nicht s. machen (sich mit etw. nicht befassen, sich auf etw. nicht einlassen) er hat seine s. Hände im Spiel (er ist mit unlauteren Absichten an der Sache beteiligt) vor anderen seine s. Wäsche waschen (mißliche private Angelegenheiten vor anderen ausbreiten)
2. /übertr./ unanständig, moralisch nicht einwandfrei, obszön: s. (Hinter)gedanken, Absichten, Bemerkungen, Verse; s. Witze erzählen; s. Worte hinter jmdm. her rufen; ein s. Lachen, Lächeln; jmd. hat eine s. Phantasie; unlauter, unehrenhaft, unredlich: eine s. Gesinnung, ein s. Verdacht; s. Ehrgeiz, Geiz, Selbstsucht; umg. jmdm. sein s. Handwerk legen (jmds. unlauterem Treiben ein Ende machen) ein s. Gewerbe, Geschäft, Handel; vor den schmutzigsten Mitteln nicht zurückschrecken; die Kolonialpolitik ist eines der schmutzigsten Kapitel in der Geschichte; ein s. (ungerechter) Krieg das ist s. Geld (Geld, das jmd. auf unehrliche Weise erlangt hat)
3. ein s. (nicht klares, nicht reines) Rot ein s. Weiß, Gelb, Braun; der Himmel war [gestern] blau, heute ist die Welt in ein einziges schmutziges Grau zusammengeronnen Steinberg Einzug 5

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schlauchboot Schnittblume
Zitationshilfe
„schmutzig“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/schmutzig>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache