schnell /Adj.;
vgl. schnellstens /
1. in vergleichsweise kurzer Zeit (eine Entfernung zurücklegend)
a) /bei der Fortbewegung/ s. gehen, fahren, fliegen, laufen, rennen, reiten, schwimmen; sich s. zurückziehen; er kam so s. wie möglich, so s. er konnte; kommen Sie möglichst s.; kurz vor dem Ziel wurde d. Läufer, Rennfahrer immer schneller; die Wolken flogen s. am Himmel dahin; ein s. Gang, Lauf, Ritt; eine s. Fahrt; ein s. Bote; der Galopp ist eine s. Gangart des Pferdes; d. Auto, Schiläufer kam in s. Fahrt den Berg herunter; s. Schritte näherten sich der Tür; geh. schnellen Schrittes betrat er den Saal; umg. von Anfang an legte der Radfahrer ein s. Tempo vor; salopp einen Zahn schneller fahren; Rennen Sie uns nach! Schnell! Steinberg Uhren 279; ein s. Auto, Pferd; Düsenflugzeuge sind sehr s., Raketen noch schneller; s. wie der Blitz, ein Pfeil, der Wind (sehr schnell) schneller als ein Gedanke; der Wagen wurde immer schneller (beschleunigte sein Tempo) Phys. Testmaterial mit s. (relativistischen) Elektronen beschießen Mil. s. (motorisierte) Truppen /übertr./ sie kam auf dem schnellsten (kürzesten) Wege zurück
b) /bei der Bewegung am Ort/ eine s. Bewegung, Drehung, Wendung; mit einem s. und heftigen Schlag setzte er den Angreifer außer Gefecht; einen s., erregten Herzschlag haben; Boxen seine Stärke war seine s. Linke (seine Schläge mit der linken Faust) sein Atem, Puls ging zu s.; s. zupacken, zufassen; das Rad dreht sich s.; die Flut stieg s. an
2. in vergleichsweise kurzer Zeit (vor sich gehend, etw. leistend, bewirkend): etw. s. bearbeiten, begreifen, berechnen, erledigen; jmdn. s. abfertigen, bedienen, benachrichtigen; s. handeln, urteilen; sich s. entscheiden, entschließen, wieder fassen, an etw., jmdn. gewöhnen; das hat sich s. herumgesprochen; s. entschlossen griff er zu; s. zum Ziele gelangen, kommen; wir wollen immer besser, schneller und billiger bauen; des Arzt kam s.; die Zeit vergeht s.; die Ware wurde s. verkauft; sein Wunsch ging schneller in Erfüllung, als er dachte; etw. hat sich s. und gut entwickelt; eine s. verlaufende chemische Reaktion; [er] verlangte von ihr ein schnell und schmerzlos wirkendes Gift Feuchtw. Nero 337; Das Volk von Madrid, mit Gerüchten schnell bei der Hand Feuchtw. Goya 628; Schnell fertig ist die Jugend mit dem Wort Schiller Wallenst. Tod II 2; umg. es ist ziemlich s. gegangen mit der Sache, Heirat, dem Unfall; /sprichw./ doppelt gibt, wer s. gibt; s. (liederliche) Arbeit umg. s. Küche machen (in kurzer Zeit ein Essen herstellen) diese Arbeit möchte ich s. (bald) hinter mir haben die Neuigkeiten trafen in s. Folge (kurz hintereinander) ein wir brachten die verdorbene Ware auf dem schnellsten Wege (in kürzester Zeit) wieder zurück umg. jmdm. s. mal guten Tag sagen (jmdn. überraschend und für kurze Zeit besuchen) auf der Stelle, sofort: s. eingreifen, einschlafen, reagieren, umg. schalten; komm s. her!; eine Arbeit s. in Angriff nehmen; eine Frage s. beantworten; s. (sofortige) Hilfe tut not intensiv, viel in kurzer Zeit: s. arbeiten, denken, lesen, sprechen; hastig, eilig, in Eile: ein s. Blick; s. einen Blick auf, in etw. werfen; ich muß nur noch s. abwaschen; schnell wurde eine Entschuldigung hingeschrieben Böll Haus 13; umg. eine s. Zunge haben (hastig, viel, übereilt, voreilig und unbedacht reden) jmd. hat ein s. Mundwerk (ist schlagfertig) machen Sie s. (beeilen Sie sich)! Und ich bin gegen diese schnellen Verbindungen (übereilten Eheschließungen) Baierl Flinz 10

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …