schwanen /Vb./
umg. mir schwant etw., es schwant mir ich spüre, ahne, fühle etw. (Unangenehmes) im voraus: mir schwant nichts Gutes; ihm hatte gleich Unheil, Böses geschwant, als er aus der Tür trat; Mir schwante, die Sache könne schief gehen Bebel Aus meinem Leben 711; Allmählich schwante es ihr nun doch, daß diese häufigen Besuche sich irgendwie auf sie bezogen I. Kurz Vanadis 155

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …