Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

schwapp

schwapp
umg. /lautnachahmend für das Geräusch, das entsteht, wenn eine Flüssigkeit (plötzlich) gegen etw. platscht, sich über den Rand des Behälters ergießt und auf den Boden klatscht oder wenn ein Schlag auf etw. mit der flachen Hand ausgeführt wird/ s., schlug das Wasser gegen die Kacheln des Schwimmbeckens; s., war das Wasser über den Rand des Eimers auf den Boden geplatscht; s., hatte er eine Ohrfeige weg; s., da hatte ich die Fliege!; schwipp, s.!

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schwangerschaftsunterbrechung Seereise
Zitationshilfe
„schwapp“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/schwapp>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache