Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

sehr, Adv.

sehr, mehr, am meisten /Adv./
in hohem Maße, besonders, überaus: s. heiß, kalt, sauer, süß; er war damit s. zufrieden, davon s. angetan; er ist s. gereizt, nervös; sie ist s. fleißig; ein s. hübsches Kleid; er bezieht ein s. hohes Gehalt; ihr Gedächtnis ist s. zuverlässig; das ist (ja) s. schön, gut; er hat sie s. gern; sie fehlt ihm s.; wir haben uns s. darüber gefreut; darüber grämt sie sich aber zu s.; er hat sich s. gemüht; alle waren s. vergnügt; die Leistungen des Schülers wurden mit s. gut bewertet; /in Höflichkeitsformeln/ bitte s.!; danke s.!; s. aufmerksam, freundlich, liebenswürdig!; /in formelhaften Anreden/ s. geehrter Herr M!; s. verehrte Frau Doktor!; s. verehrte Anwesende!; meine s. verehrten Damen und Herren!; er hätte uns s. wohl (durchaus) helfen können das wußte sie s. wohl (ganz genau) er ist s. (schwer, ernstlich) krank stark, heftig: es regnet gerade s.; die Sonne brennt zu s.; s. frieren, schwitzen; die Wunde blutet s.; er fieberte s.

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Seerecht Siele
Zitationshilfe
„sehr“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/sehr>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache