Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

selbständig

-ständig
s. selbständig

WDG, 5. Band, 1976

selbständig, Adj.

selbständig /Adj./
ohne Anleitung, Hilfe oder Anstoß von außen, aus eigner Befähigung und in eigner Verantwortung handelnd
a) ein s. Mensch; auch diese jungen Leute werden einmal s. sein; s. denken, handeln, urteilen; sie sind eingearbeitet und können nun s. weiterarbeiten; ein s. arbeitender junger Mensch; ein s. erarbeitetes Werk
b) unabhängig von anderen, eigenständig: eine s. wissenschaftliche Disziplin; die s. Existenz seiner Mitmenschen anerkennen; viele ehemalige Kolonien sind s. Staaten geworden (haben ihre nationale und staatliche Unabhängigkeit erworben) ; jmd. ist wirtschaftlich s. (jmd. ist dank der ihm gehörenden finanziellen Mittel unabhängig von fremder Unterstützung) ; sich s. machen (ein privates kaufmännisches oder gewerbliches Unternehmen gründen) /in der soz. Gesellschaftveraltend/; ein s. Handwerker, Gewerbetreibender; die s. Handwerksmeister haben sich zu sozialistischen Produktionsgenossenschaften zusammengeschlossen; /übertr./ umg. scherzh. ein Hund hat sich s. gemacht (hat sich von der Leine losgemacht, ist davongelaufen) bei dem Sturm machten sich viele Dachziegel s. (fielen vom Dach) drei junge Mädchen unserer Wandergruppe hatten sich s. gemacht (hatten sich von der Gruppe getrennt und einen anderen Weg eingeschlagen)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Seerecht Siele
Zitationshilfe
„selbständig“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/selbständig>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache