sicher /Adj./
1. nicht von Gefahr bedroht, ungefährdet: ein s. Weg, Versteck; sie beobachteten die Elefantenherde aus s. Entfernung; ein s. (nicht von der Gefahr der Entlassung bedrohter) Arbeitsplatz ein s. (festes) Einkommen; (vor etw., jmdm.) s. sein: hier seid ihr (vor der Entdeckung, dem Regen, den Verfolgern) s.; auf der Bank ist das Geld (vor Diebstahl) s.; jmdn. s. über die Fahrbahn geleiten; scherzh. man ist nie vor Überraschungen s.; vor dir ist man nirgends s. (du findest einen überall) umg. s. ist s.! lieber vorsichtig sein, lieber nichts riskieren!: ich nehme den Regenschirm mit, s. ist s.!; der Europameister gewann s. mit 24 Punkten Vorsprung; steht die Leiter s.?; salopp jmd. geht auf s., auf die (ganz) s. Tour, auf Nummer Sicher (riskiert nichts) salopp scherzh. verhüll. Nummer Sicher Gefängnis: auf, in Nummer Sicher sitzen; jmdn. auf, in Nummer Sicher bringen; jetzt hat man den Betrüger endlich auf Nummer Sicher;
2. zuverlässig, verläßlich
a) ein s. Tresor, Schloß; ein s. Mittel, Präparat; eine s. Nachricht, Auskunft; ein s. Tip; etw. ist ein s. Zeichen für etw.; s. Ergebnisse, Beweise; etw. in s. Verwahrung, Gewahrsam haben; etw. s. aufbewahren; sein Verantwortungsbewußtsein ist die s. Gewähr für die Erfüllung dieser Aufgabe; dem s. Vernehmen nach ging es bei den Verhandlungen um außenpolitische Fragen; diese Nachricht stammt aus s. Quelle; diese Methode ist völlig, absolut s.; das Mittel wirkt ganz s.; ich habe nichts Sicheres erfahren können; fest, stabil: ein s. Fundament; eine s. Grundlage; er war froh, als er wieder s. Boden unter den Füßen fühlte; eine s. (unerschütterliche) Überzeugung, Hoffnung, Zuversicht vertrauenswürdig: Kinderbaß hatte die sichersten der Schiffsleute in das Unternehmen eingeweiht Bredel Heerstraßen 75 (Vitalienbrüder) ; ist der Mann s.?;
b) immer richtig und treffend, unfehlbar: über etw. ein s. Urteil besitzen; ein s. musikalisches Gehör, Augenmaß; er hat einen s. Blick für Menschen; die ruhige und s. Hand des Chirurgen; auf einem bestimmten Gebiet keine Fehler machend, nicht irrend: ein s. Autofahrer, Schütze, Rechner; er ist auf diesem Gebiet, in der Orthographie, seinem Urteil sehr s.; jmd. rechnet, fährt s.; er sitzt schon erstaunlich s. im Sattel (er reitet schon erstaunlich gut) er beantwortete alle Fragen präzis und s.; vor dem Examen hatte sie sich noch völlig s. gefühlt; ruhig und fest: sie lief s. über den Schwebebalken; nach dem sechsten Glas war, stand er nicht mehr s. auf den Beinen (schwankte er) das Kälbchen steht noch nicht ganz s. auf den Beinen;
3. ohne Zweifel, gewiß
a) mit Bestimmtheit zu erwartend: das s. Ende; jmdn. in den s. Tod, das s. Verderben schicken; den s. Untergang vor Augen haben; etw. ist so s. wie der Tod, umg. wie das Amen in der Kirche; etw. ist jmdm. s.: die Strafe war ihnen s.; nach der glänzenden Kür war ihr der Weltmeistertitel s.; er ist mir s. (er entkommt mir nicht) langsam, aber s. bessert sich sein Gesundheitszustand
b) es ist s. es steht fest: es ist s., daß er nicht der Täter gewesen sein kann; es ist so gut wie s., daß er der Nachfolger wird; er war es nicht, soviel ist s.; /Adv./ bestimmt: das war s. nur ein Versehen; das hat er s. nicht gewollt; s. hat sie wieder verschlafen; habe ich nicht recht? Sicher; /weist in abgeschwächter Bedeutung auf eine nachfolgende Einschränkung hin/ du hast s. in gutem Glauben gehandelt, jedoch …; Sicher, das Schloß war nicht aufzukriegen; aber die Krampe, die die Kette am Kahn hielt, die wackelte Schnurre Rechnung 26
c) jmd. ist (sich /Dat./) s., daß … jmd. hat die Gewißheit, weiß genau, ist fest überzeugt, daß …: ich bin s., daß er morgen kommt; ich bin mir s., daß er es schafft; du kannst s. sein, daß er dabei auf seine Kosten kommt; kennst du den Mann? Ich bin (mir) nicht s.; sie hatte ihn durch diesen Vorwand völlig s. gemacht (ihn überzeugt, seine Zweifel, sein Mißtrauen zerstreut) ; jmd. ist (sich /Dat./) jmds., einer Sache, fühlt sich jmds., einer Sache s. jmd. verläßt sich fest auf jmdn., etw., jmd. ist von etw. fest überzeugt: er ist (sich) ihrer, ihrer Zuneigung s.; jmd. ist seiner Sache (sehr, völlig, absolut, nicht) s.; bist du dessen (ganz) s.?; er war, fühlte sich seines Erfolges zu s.; du kannst meiner Unterstützung, Verschwiegenheit s. sein; jmd. ist seines Lebens nicht s. (jmds. Leben ist in Gefahr)
4. selbstbewußt, selbstsicher: der Junge ist für sein Alter schon erstaunlich s.; jmd. tritt sehr s. auf, bewegt sich völlig s.; sie plauderte charmant und s.; als er sich rasiert und umgezogen hatte, fühlte er sich sicherer; Es waren sehr schicke und sichere Mädchen in der Gesellschaft Keun Mitternacht 59 ein s. Benehmen, Auftreten; seine s. Haltung vor dem kritischen Publikum;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …