Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

tätowieren

tätowi̱e̱ren, tätowierte, hat tätowiert
polynes.die Haut einer bestimmten Körperzone zur Verzierung oder als Kennzeichnung durch Einstechen eines in Farbe getauchten spitzen Gegenstandes mustern: d. Brust, Arm t.; auf der Brust schimmerte bläulich ein tätowierter Mädchenkopf (das Bild eines Mädchenkopfes, das in die Haut eingestochen war) Becher 4,241 (Abschied) ;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
typisieren
Zitationshilfe
„tätowieren“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/tätowieren>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)