Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

tödlich, Adj.

tödlich /Adj./
den Tod herbeiführend, zur Folge habend: eine t. Krankheit, Verletzung, Wunde; ein t. Unfall, Sturz, Schlag, Stoß; ein t. Gift, Geschoß; eine t. Kugel; Jur. eine Körperverletzung mit t. Ausgang; eine Krankheit verläuft t.; bei dem Unglück wurden zwei Personen t. verletzt; er ist mit dem Auto t. verunglückt, im Hochgebirge t. abgestürzt; t. verwundet werden; das Gift, das unbemerkt ausströmende Gas wirkte t.; eine t. Gefahr (Gefahr, das Leben zu verlieren) /bildl./ einer Sache einen t. Schlag versetzen (sie unwirksam, zunichte machen) /übertr./ sehr groß, äußerst: t. Ernst, Haß, Angst, Schreck(en); in t. Verlegenheit blickte er nach unten und schwieg; jmdn. mit t. Verachtung strafen; er hat ihn t. (zutiefst) gekränkt, beleidigt umg. t. Langeweile; sich t. langweilen; mit t. (absoluter) Sicherheit findet er auch im Dunkeln den Weg nach Hause

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
typisieren
Zitationshilfe
„tödlich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/tödlich>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)