Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

umbetten

umbetten, bettete um, hat umgebettet
1. einen Kranken, den Bettlägerigen u. (in ein anderes Bett legen, anders betten) der Schwerverwundete konnte nur mit Mühe umgebettet werden; eine Leiche u. (in ein anderes Grab legen)
2. einen Fluß u. (verlegen)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„umbetten“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/umbetten>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)