Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

umhüllen

umhụ̈llen, umhüllte, hat umhüllt
geh. jmdn., etw. mit etw. u. eine Hülle um jmdn., etw. legen, jmdn., etw. mit etw. einhüllen: jmdn. mit einem Tuch, dem Mantel u.; der Verletzte wurde mit einer Decke umhüllt und in den Krankenwagen gehoben; die Blumen waren mit Papier umhüllt; /bildl./ dichter Nebel, Dunkelheit umhüllte uns; /übertr./ das alles bleibt wohl immer von einem Geheimnis umhüllt;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„umhüllen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/umhüllen>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)