Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

umständlich, Adj.

umständlich /Adj./
(unnötige) Umstände machend, mit vielen Umständen verbunden
a) schwerfällig, nicht gewandt, langsam (handelnd): ein u. Mensch; sie hat eine u. Art zu arbeiten, kochen; etw. u. ausführen; er setzte u. die Brille auf, holte u. jedes Buch einzeln aus dem Regal
b) sehr, allzu ausführlich, weitschweifig und daher zeitraubend: u. Erklärungen, Vorbereitungen; sie gab eine u. Antwort auf seine Frage; diese Methode ist am umständlichsten; er hat den Vorgang sehr u. erzählt; die ganze Abfertigung ist in dieser Branche zu u.; das ist mir (alles) viel zu u.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„umständlich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/umständlich>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)