Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

umwerben

umwẹrben, umwarb, hat umworben
jmdn., bes. eine Frau u. sich um jmds. Gunst oder Liebe, bes. um die Liebe einer Frau bemühen: sie wurde von vielen Männern umworben, war eine der umworbensten (begehrtesten) Frauen eine umworbene Tänzerin, Schönheit; Jahrelang hatten die opportunistischen Führer die Massen umworben (für sich zu gewinnen gesucht) Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung 5,26;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„umwerben“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/umwerben>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)