Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

undefinierbar, Adj.

ụndefinierbar, undefini̱e̱rbar /Adj./
nicht genau zu bestimmen, nicht sicher festzulegen
a) ein u. Geräusch; er murmelte etw. Undefinierbares vor sich hin; im Lichtschein sah man einen u. Schatten; eine u. (gemischte, nicht klare) Farbe eine u. (nicht genau erklärbare) Spannung, Angst ein u. Gefühl
b) oft abwertend mit dem Geschmackssinn nicht genau zu identifizieren und daher nicht ganz einwandfrei anmutend: der Kaffee war u.; [er] kochte … einen undefinierbaren Haferbrei H. W. Richter Spuren 32; ein u. Geruch; es roch u. in diesem Raum;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„undefinierbar“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/undefinierbar>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)