Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

unendlich, Adj.

ụnendlich, unẹndlich /Adj./
unbegrenzt, unermeßlich, unabsehbar
a) von unabsehbarem räumlichem Ausmaß: die Berge lagen in u. Ferne; die u. Weite des Meeres; der u. Weltraum; eine u. Tiefe, ein u. Abgrund; Unter uns das unendliche Häusermeer Unruh Nike 40; dieser Weg schien (bis) ins Unendliche zu führen; geh. [der Mensch] fühlt, das Unendliche (die Ewigkeit) wird ihn berühren Mörike 3,267 (Mozart) ; Fotogr. das Objekt auf unendlich (auf eine unbegrenzte Entfernung) einstellen
b) Math. größer als jeder endliche Wert, ∞: eine u. Größe, Zahl, Reihe; die beiden parallelen Linien schneiden sich im Unendlichen; Wird die große Halbachse dagegen unendlich … so geht die Ellipse in eine Parabel über Urania 1960
c) Philos. dial. Mat. in räumlicher, zeitlicher, quantitativer, qualitativer Unbegrenztheit, zugleich aber relativ sich in einer unerschöpflichen Vielzahl konkreter Erscheinungsformen äußernd /Merkmal der sich bewegenden Materie, das in der dialektischen Einheit mit dem Endlichen allen objektiv-realen Struktur-, Bewegungs- und Entwicklungsformen der Materie zukommt/ die u. Materie; daß wir das Unendliche im Endlichen, das Ewige im Vergänglichen auffinden und feststellen … Alle wahre Naturerkenntnis ist Erkenntnis von Ewigem, Unendlichem und daher wesentlich absolut Engels Dialektik d. Natur 249
d) von ungeheurem (zeitlichem) Ausmaß: die Minuten erschienen uns u.; die Stunden wurden mir u.; u. (zahllose) Male hatte ich es ihr gesagt oft übertrieben alles Vergleichbare übersteigend, überaus groß: eine u. Geduld haben; mit u. Sorgfalt, Behutsamkeit etw. tun; es kostete ihn u. Mühe, dieses Ziel zu erreichen; eine u. Einsamkeit; /Adv./ sehr, außerordentlich: etw. ist u. groß, weit, hoch; u. viele Menschen waren gekommen; u. müde, traurig sein; sie war u. froh, ihn wiederzusehen; ich habe mich u. über den Besuch gefreut;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„unendlich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/unendlich>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)