Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

unermüdlich, Adj.

ụnermüdlich, unermü̱dlich /Adj./
mit großer Beharrlichkeit, Ausdauer, mit großem Fleiß: [der Arzt] ist unermüdlich vom Morgen bis in die Nacht Renn Krieg 236; er war u., ihr zu helfen; sie ist u. in ihrer Hilfsbereitschaft; durch u. Arbeit, Schaffen sein Ziel erreichen; u. arbeiten; sich u. für etw. einsetzen; die antifaschistische Einheits- und Volksfront, um deren Herstellung die KPD unermüdlich rang Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung 11,18;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„unermüdlich“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/unermüdlich>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)