Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

unfehlbar, Adj.

ụnfehlbar, unfe̱hlbar /Adj./
1. sich niemals irrend und keinen Fehler begehend, keinem Irrtum, Fehler unterworfen: kein Mensch ist u.; er hält sich für u.; untrüglich, zuverlässig, sicher: einen u. Instinkt, Geruchssinn, Geschmack besitzen; [das absolute Gehör] erweist sich, bei kompliziertesten Versuchen, als unfehlbar Th. Mann 11,761
2. /Adv./ unweigerlich, ganz gewiß: wenn er dort weitergeht, wird er u. abstürzen; die Katastrophe kommt u.; Unfehlbar wäre er dem Arzt an die Kehle gefahren, hätte dieser es gewagt, ihm näher zu treten Werfel Jeremias 372

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„unfehlbar“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/unfehlbar>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)