Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

vorig, Adj.

vorig /Adj./
1. /nur attr./ vorhergehend, eben erst vergangen, letzt: der v. Monat war ungewöhnlich kalt; das geschah am Beginn des v. Jahrhunderts; die Konferenz fand (am) v. Dienstag statt; er war erst v. Woche, v. Monat, v. Frühjahr dort; ein Brief vom 20. vorigen Monats /Abk.: v. M./, vom März vorigen Jahres /Abk.: v. J./; ich hatte bereits am v. Kursus teilgenommen, ihren v. Brief noch nicht beantwortet; dort befand sich seine v. Dienststelle; eine Äußerung des v. Betriebsleiters, Präsidenten; /in Bühnenanweisungen/ die Vorigen (die bereits in der vorhergehenden Szene vorkommenden Personen) der Autor verweist hier auf den v. Abschnitt, auf das Vorige; veraltend im v. (weiter oben) wurde das bereits erläutert [das Volk] hatte in den vorigen (früheren, zurückliegenden) Zeiten mehr als einen Papst … gewaltsam sterben sehen Le Fort Papst 8
2. schweiz. übrig, verfügbar: etw. v. lassen; das Geld ist v.; jmd. ist v. (überflüssig) v. (freie) Zeit haben

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Volkstanz
Zitationshilfe
„vorig“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/vorig>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)