Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

vortreiben

vortreiben, trieb vor, hat vorgetrieben
einen Stollen, Tunnel (in das Gestein) v. (durch Aushöhlen des Gesteins) einen Stollen, Tunnel bauen, nach vorn verlängern: mehrere Strecken, Bohrungen in den Felsen v.; ein Schacht wurde senkrecht vorgetrieben; einen Kanal, die Bahnlinie bis in das Wüstengebiet v.; /übertr./ etw. vorantreiben: sie haben diese Sache hartnäckig vorgetrieben; Der Roman, schrieb ich, ist so weit vorgetrieben, daß … Th. Mann 12,278

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Volkstanz
Zitationshilfe
„vortreiben“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/vortreiben>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)