weiter /Adj., Komp. zu weit /
1. /Adj., nur attr./ hinzukommend, hinzutretend, zusätzlich: haben Sie noch w. Fragen? gibt es w. Wortmeldungen?; zwei w. Gäste traten ein; Sie können sich alle w. Bemühungen ersparen; wir mußten damals w. acht Wochen warten, ehe wir eine Nachricht erhielten; er kann jetzt keine w. Aufgaben übernehmen; alles Weitere werden wir in Ruhe besprechen; ich kaufe die Karten, und Sie erledigen bitte das Weitere!; ohne weiteres ohne Umstände: ich kann Sie ohne weiteres mitnehmen und am Bahnhof absetzen; wie können Sie so ohne weiteres (ohne Bedenken) in mein Zimmer eindringen? G. Hauptm. Crampton IV; bis auf weiteres vorerst, vorläufig: bis auf weiteres gilt die Benutzungsordnung vom …; im weiteren im folgenden: im weiteren untersucht der Autor das Problem aus psychologischer Sicht; des weiteren darüber hinaus: Des weiteren war die Universität Halle weder eine Zufluchtstätte freier Forschung, noch sollte sie es sein Mehring Lessing-Legende 273
2. /Adv./ außerdem: w. wurden die Termine der nächsten Veranstaltungen bekanntgegeben; nachdem sie Brot gekauft hatte, brauchte sie nichts w. zu besorgen; es gab also Fisch, was w. (sonst noch)? und so w. /Abk.: usw.; als Abkürzung von Aufzählungen, deren weitere Glieder man nicht mehr nennen will/ seine Reisen führten ihn nach Ungarn, Bulgarien, Griechenland usw.; w.! /drückt die Aufforderung zum Fortfahren aus/ w., der Nächste bitte!; weiterhin, in der folgenden Zeit, dann: du machst jetzt das Staatsexamen, und was hast du w. vor?;
3. /Adv./ nicht w., w. nicht nicht besonders, nicht sehr, wenig, kaum: das ist nicht w. schlimm, wir reparieren den Schaden in zehn Minuten; die Uhr war ja nicht w. wertvoll, aber für mich immerhin ein Andenken; sein Bericht hatte uns nicht w. beeindruckt; Hübsch war er weiter nicht, wenn auch von eleganter Erscheinung Th. Mann 8,500 (Krull)

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …