welk /Adj./
schlaff infolge eines gestörten Wasserhaushalts /von Pflanzen/ w. Blumen, Blätter; die Rosen sind w., w. geworden; Der alte Kreusat, ein großer Mann, aber welk und dürr wie ein kranker, dorrender Baum Marchwitza Sturm 7; /übertr./ w. (runzlige) Hände, Haut haben sein Gesicht, Mund, seine Lippen waren w.

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …