Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

wringen

wringen, wrang, hat gewrungen
landsch. bes. norddt. etw. Nasses, bes. nasse Wäsche, durch drehende Bewegungen zusammenpressen, um die Feuchtigkeit daraus zu entfernen: die feuchten Tücher w.; Ich würde … seine Hemden wringen Tag für Tag Weisenb. Mädchen 198; Flüssigkeit aus etw. herausdrücken: das Wasser aus den nassen Strümpfen w.

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Wortfügung
Zitationshilfe
„wringen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/wringen>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)