zersetzen

zersẹtzen /Vb./
1. etw., sich auflösen: ein Metall durch eine Säure z.; die Fäulnis zersetzte den Baumstumpf, Tierkadaver; das Mauerwerk der Ruine zersetzt sich (verwittert) mehr und mehr
2. /übertr./ eine schädigende, zerstörende Wirkung auf den Bestand von etw. ausüben, etw. untergraben: d. Moral, moralische Widerstandskraft z.; etw. von innen her z.; /oft im Part. Präs./ zersetzend destruktiv: zersetzende Kräfte, Strömungen, Gedanken, Ansichten, Äußerungen, Kritik; ein zersetzender Einfluß;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …