Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

zulaufen

zulaufen(er läuft zu), lief zu, ist zugelaufen
1. in Richtung auf jmdn., etw. laufen, sich jmdm., einer Sache nähern: sie lief (schnell, geradewegs) auf ihn zu; weinend kam sie auf uns zugelaufen; sie ist dem Wald, Dorf zugelaufen;
2. umg. lauf (nur, schon) zu (lauf schnell)!
3. ein Tier ist jmdm. zugelaufen ein Tier hat sich bei jmdm. eingefunden und ist bei ihm geblieben: uns ist ein Hund zugelaufen; eine zugelaufene Katze;
4. Menschen laufen jmdm. zu Menschen schließen sich jmdm. an: seine Thesen waren verlockend, und schon bald liefen ihm viele Menschen zu;
5. Wasser läuft zu Wasser fließt zusätzlich in etw.: das Wasser läuft so lange zu, bis der Spülkasten wieder gefüllt ist; sie prüfte die Wassertemperatur in der Badewanne und ließ noch etwas heißes Wasser z.;
6. etw. läuft spitz, eng zu etw. verjüngt sich und wird spitz, eng: ihr Kinn läuft spitz zu; eng zulaufende Hosen;
7. etw. läuft auf etw. zu etw. verläuft, erstreckt sich in Richtung auf etw.: die Schienen liefen auf den Horizont zu;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
zinsenfrei zutraulich
Zitationshilfe
„zulaufen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/zulaufen>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)