Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

zumute, Adj.

zumu̱te /Adj., nur mit sein /
jmdm. ist unbehaglich z. jmd. fühlt sich, befindet sich in einer unbehaglichen Stimmung: mir wurde unheimlich, seltsam, ganz komisch, flau z.; ihm war bei dieser Sache, Abmachung nicht (ganz) wohl z. (er hatte bei dieser Sache, Abmachung Bedenken, Befürchtungen) so lustig, wie er tat, war ihm in Wahrheit gar nicht z.; mir ist jetzt wirklich nicht nach Witzen, Späßen z.; warum hast du mich nicht angerufen? Mir war (einfach) nicht danach z.; wie ist dir z.?

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„zumute“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/zumute>, abgerufen am 10.07.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache