Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

zunehmen

zunehmen(er nimmt zu,) nahm zu, hat zugenommen
1. anwachsen, größer werden, mehr werden, sich verstärken, Ggs. abnehmen
a) größer werden, zahlenmäßig anwachsen: die Geburtenrate nimmt stetig, ständig zu; mit zunehmendem Alter, zunehmenden Jahren läßt oft das Gehör nach;
b) zeitlich länger werden: im Januar nehmen die Tage merklich zu (ist es von Tag zu Tag länger hell)
c) schwerer, dicker werden: das Baby nimmt regelmäßig zu; er hat in letzter Zeit stark zugenommen; ich habe wieder drei Pfund zugenommen; das Schwein nimmt ständig an Gewicht zu;
d) der Mond nimmt zu (es geht auf Vollmond zu) der Mond ist im Zunehmen begriffen; bei zunehmendem Mond;
e) stärker, intensiver werden: d. Wind, Kälte, Temperatur, Gewitterneigung nimmt zu; als er vor den Vorhang trat, nahm der Beifall zu; jmds. Eifer, Nervọsität, Angst nimmt zu; als die Wirkung der Spritze nachließ, nahmen die Schmerzen wieder zu; die Bedeutung dieses Industriezweiges nimmt ständig zu; an etw. z.: der Sturm hatte noch an Stärke zugenommen; jmd. nimmt an Erfahrung, Wissen, Weisheit, Kräften zu /im Part. Präs./ die Rassentrennung ruft in zunehmendem Maße den Widerstand der eingeborenen Bevölkerung hervor; gespreizt etw. erfreut sich zunehmender Beliebtheit (wird immer beliebter) etw. mit zunehmender Sorge, Unruhe beobachten; mit zunehmender Ungeduld auf etw. warten
2. umg. etw. dazu-, hinzunehmen: wenn du noch zwei Eier zunimmst, wird der Kuchen lockerer;
3. Handarb. Maschen z. zusätzliche Maschen stricken, häkeln, Ggs. abnehmen: du mußt an jeder Seite drei Maschen z.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
zinsenfrei zutraulich
Zitationshilfe
„zunehmen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/zunehmen>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)