wechselständig

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wech-sel-stän-dig
Wortzerlegung wechseln-ständig
eWDG, 1977

Bedeutung

Botanik
Beispiele:
wechselständige (= einzeln in ungleicher Höhe am Stengel stehende) Blätter
die Blätter sind am Stengel wechselständig angeordnet

Typische Verbindungen zu ›wechselständig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wechselständig‹.

Verwendungsbeispiele für ›wechselständig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den dünnen, stielrunden Zweigen sind die glänzenden sommergrünen, ganzrandigen Blätter gegenständig bis wechselständig angeordnet.
Der Tagesspiegel, 19.03.2005
Die zarten, kurzgestielten Laubblätter sitzen wechselständig an den Stengeln und fallen im Herbst ab.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 38
Die wechselständigen Blätter sind grob gezähnt und spatelförmig bis länglich.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 36
Zitationshilfe
„wechselständig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wechselst%C3%A4ndig>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wechselstaat
Wechselsprechverkehr
Wechselsprechverbindung
Wechselsprechanlage
Wechselspiel
Wechselstelle
Wechselsteuer
Wechselstrom
Wechselstromgenerator
Wechselstromkreis