weg vom Fenster sein

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile wegFenster

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] ⟨jmd., etw. ist weg vom Fenster⟩ nicht mehr populär, gefragt, relevant sein
    1. öffentlich nicht (mehr) präsent sein; aus der Öffentlichkeit verschwunden sein; zurückgezogen leben
  2. 2. [umgangssprachlich] ⟨jmd. ist weg vom Fenster⟩ entlassen sein, seine Stellung (in einem Geschäft, Beruf, Metier o. Ä.) verloren haben; von seiner Position verdrängt sein
  3. 3. [umgangssprachlich, regional] ⟨jmd. ist weg vom Fenster⟩ tot, gestorben sein
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich jmd., etw. ist weg vom Fensternicht mehr populär, gefragt, relevant sein
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: bald, sofort, wieder, längst weg vom Fenster sein
Beispiele:
Der Druck, immer wieder Innovationen zu präsentieren, wird immer größer, der Zeitraum, die hohen Investitionen wieder zu verdienen, immer kürzer. Wer einmal falschliegt, hat sofort den Anschluss verloren und ist weg vom Fenster. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.2013]
Man muss ständig auf der Hut sein – wenn das Spiel, das man gerade wochenlang trainiert hat, plötzlich nicht mehr bei den Fans ankommt, ist man ganz schnell weg vom Fenster. [Die Welt, 27.08.2018]
Leggings sieht man gerade nahezu auf jedem Laufsteg. Wir freuen uns zwar über den Trend hin zur Gemütlichkeit, doch Leggings bringen auch einige Probleme mit sich. Nicht umsonst waren die knallengen Elasthanhosen die letzten Saisons weg vom Fenster. [Fashion-Fehler: Diese Teile solltest du niemals zur Leggings kombinieren, 25.02.2018, aufgerufen am 16.10.2019]
Ähnlich regelmäßig wie [die Rockband] Motorhead ein neues Album produziert, wird ein Blues‑Revival ausgerufen. Der – ursprünglich – schwarze Sound von Lebensfrust und Lebenslust war aber ohnehin nie weg vom Fenster. [Der Standard, 15.06.2012]
»Mir war sofort klar: Ein Musiker, der nicht mehr übt, ist bald weg vom Fenster«, sagt Zinkernagel. [Neue Zürcher Zeitung, 22.02.2008]
öffentlich nicht (mehr) präsent sein; aus der Öffentlichkeit verschwunden sein; zurückgezogen leben
Beispiele:
Drei Monate war sie [die Schauspielerin] weg – keine Social‑Media‑Aktivitäten, keine Auftritte, keine Spur, einfach weg vom Fenster[…] [Bild, 04.10.2018]
Sie hatten Malaria? [–] In Zimbabwe. Da war ich einen Monat weg vom Fenster. [House of Cards (Untertitel), 2013, aufgerufen am 31.10.2014]
Du bist für eine Weile weg vom Fenster gewesen. [New Girl Naked (Untertitel), 2011, aufgerufen am 31.10.2014]
2.
umgangssprachlich jmd. ist weg vom Fensterentlassen sein, seine Stellung (in einem Geschäft, Beruf, Metier o. Ä.) verloren haben; von seiner Position verdrängt sein
Beispiele:
Wenn ein politischer Beamter mit 59 Jahren gefeuert wird, weil jemand ihn für illoyal hält, dann ist er in der Regel weg vom Fenster. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.2008]
»Zwei, drei Tage später ist D[…] zum Präsidenten gelaufen und hat sich beschwert über mich. Er hat gesagt, ich könne ihn nicht mehr motivieren. Da war ich weg vom Fenster, sie haben mich wegen D[…] entlassen«[…]. [Die Welt, 24.12.2014]
»Eigentlich ist es ein Wunder, dass ich noch immer hier bin.« Marcel K[…] schmunzelt. Er sitzt in der Presseabteilung der Geschäftsstelle und trinkt Kaffee. »Als Trainer in der Bundesliga ist man schneller weg vom Fenster als anderswo«, sagt er. [Neue Zürcher Zeitung, 10.02.2008]
»Unsere Chancen hängen davon ab, ob die Salzburger Bewerbung Erfolg hat. Wenn ja, sind wir weg vom Fenster, wenn nein, dann halte ich unsere Position für so ausgezeichnet, dass ich alles daran setzen werde, dieses Ziel zu erreichen«, sagte der SPD‑Politiker […]. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2006]
3.
umgangssprachlich, regional jmd. ist weg vom Fenstertot, gestorben sein
Beispiele:
Erkrankte Bergleute blieben zu Hause, vermieden Anstrengung und versuchten am Fenster frische Luft zu bekommen. Eine Therapie gibt es nicht. War ein Erkrankter dann gestorben, sagten die Leute, er sei »weg vom Fenster« – daher der Ausdruck. [Welt am Sonntag, 23.09.2018, Nr. 38]
Wenn nicht sofort massiv CO2 eingespart wird, ist die Erde bald weg vom Fenster. [Welt am Sonntag, 14.10.2018, Nr. 41]
Mit 32 starb er [der Großvater] an der Staublunge. Er war weg vom Fenster, wie man im Ruhrgebiet sagte, wenn wieder einer seinen Platz mit Blick auf die Straße der Zechensiedlung mit dem Aussichtspunkt oben im Himmel vertauscht hatte. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.2018]
In der Wilhelma scheint es sich gut alt werden zu lassen – unzählige Tierseniorinnen und ‑senioren genießen jedenfalls viel Aufmerksamkeit. »In der Natur ist das eine Sache der Selektion. Wenn ein Tier krank wird oder Schwächen zeigt, ist es schnell weg vom Fenster«[…]. [Die Zoo-Senioren. Reutlinger General-Anzeiger, 05.12.2011]
Zitationshilfe
„weg vom Fenster sein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weg%20vom%20Fenster%20sein>, abgerufen am 30.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weg sein
weg
Weft
Weekendhaus
Weekend
weg-
wegab
Wegameise
wegangeln
wegarbeiten