wegarbeiten

GrammatikVerb
Worttrennungweg-ar-bei-ten
Wortzerlegungweg-arbeiten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich durch (zügiges) Arbeiten erledigen

Verwendungsbeispiele für ›wegarbeiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich dachte, ich könnte sie wegarbeiten, aber das geht nicht.
Der Tagesspiegel, 25.01.2004
Eines Tages, meint der Philosoph implizit, werde sie alles Elend weggearbeitet haben.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 737
Dieser Malus, der sich aus einem Gefühl speist, muss noch weggearbeitet werden.
Die Zeit, 26.02.2004, Nr. 10
Das Pathos ist weggearbeitet, aber die Leidenschaft bleibt spürbar in jedem Augenblick.
Die Zeit, 26.04.2007, Nr. 18
Und angesichts des üppigen Hüftumfangs der Königin Therese sprach sie von einem Arsch, den auch sie nicht wegarbeiten könne.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1998
Zitationshilfe
„wegarbeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegarbeiten>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegangeln
Wegameise
wegab
weg-
weg sein
wegätzen
wegbannen
wegbefördern
wegbegeben
Wegbegleiter