wegbrennen

GrammatikVerb
Worttrennungweg-bren-nen
Wortzerlegungweg-brennen

Typische Verbindungen zu ›wegbrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegbrennen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegbrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die lassen sich nicht wegbrennen und setzen irgendwann den Filter zu.
Die Zeit, 30.03.2009, Nr. 13
Auf meinem Unterarm war bis auf den Knochen das Fleisch weggebrannt.
Bild, 11.09.2003
Die Dächer der Häuser sind fast alle weggebrannt, Türen und Fenster sind nur noch schwarze Löcher;
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1999
Es wäscht aus, löst auf, brennt gleichsam das Schadhafte weg.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 299
Man beruhigt sich nun damit, daß man mit parfümiertem Spiritus das Jucken "wegbrennt".
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 07.03.1938
Zitationshilfe
„wegbrennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegbrennen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wegbreite
Wegbreit
wegbrechen
Wegbord
wegblicken
wegbringen
wegbröckeln
wegdämmern
wegdenken
wegdirigieren