wegdämmern

GrammatikVerb
Worttrennungweg-däm-mern
Wortzerlegungweg-dämmern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich eindämmern

Typische Verbindungen zu ›wegdämmern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegdämmern‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegdämmern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Max liebt es hingegen, zur Entspannung noch etwas fernzusehen und dabei wegzudämmern.
Die Zeit, 26.10.2009, Nr. 43
So wie übrigens alle vier Sätze verklingen, ja förmlich wegdämmern.
Der Tagesspiegel, 20.08.2002
Er dämmert nicht rot und warm weg wie am Abend.
Die Welt, 12.08.1999
Anna, fünf, dämmert arglos auf dem Sofa weg, auf dem anderntags Personalgespräche geführt werden.
Die Zeit, 31.08.2006, Nr. 36
Damit man dort nicht ohne Sinn wegdämmert, hat Österreich auch seine Literatur nach Hannover entsandt.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.2000
Zitationshilfe
„wegdämmern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegd%C3%A4mmern>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegbröckeln
wegbringen
wegbrennen
Wegbreite
Wegbreit
wegdenken
wegdirigieren
wegdiskutieren
wegdisputieren
Wegdistel