wegdrücken

GrammatikVerb
Worttrennungweg-drü-cken
Wortzerlegungweg-drücken

Thesaurus

Synonymgruppe
wegdrücken · ↗wegstemmen

Typische Verbindungen zu ›wegdrücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegdrücken‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegdrücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mich hat es nach vorne weggedrückt, meterweit bin ich geflogen.
Die Zeit, 07.02.2011, Nr. 06
Ja, und wir reden ja auch mit jedem, sonst hätte ich Sie weggedrückt.
Die Welt, 16.02.2005
Mein jüngerer Bruder Jens ging dazwischen und drückte Frank Lutz weg.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 105
Balla täuschte Müdigkeit vor und drückte sich vom Tisch weg.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 101
Sie fürchteten, bald weggedrückt zu werden, der Andrang war groß, und beeilten sich.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 349
Zitationshilfe
„wegdrücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegdr%C3%BCcken>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegdrehen
wegdrängen
wegdösen
Wegdistel
wegdisputieren
wegducken
wegdürfen
Wegebau
Wegebauer
Wegebreit