wegducken

GrammatikVerb
Worttrennungweg-du-cken
Wortzerlegungweg-ducken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich in Deckung gehen, indem jmd. sich duckt

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) wegducken · den Kopf einziehen

Typische Verbindungen zu ›wegducken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verantwortung ducken lieber

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegducken‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegducken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Opposition hat sich weggeduckt, sie stammelt, sie schweigt, sie ist tot.
Der Tagesspiegel, 25.02.2001
Der schließt in solchen Fällen eben nicht ein, sich in den nächstbesten Graben wegzuducken.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.1997
Unter den großen Fragen der Zeit duckt sich das Parlament am liebsten weg.
Die Zeit, 05.07.1996, Nr. 28
Das hat er in den letzten knapp zwei Jahren gezeigt, als er sich immer wieder weggeduckt hat.
Die Welt, 04.09.2003
Wer sich wegduckt, akzeptiert am Ende die Herrschaft und Gewalt von anderen auch über sich selbst.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Zitationshilfe
„wegducken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegducken>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegdrücken
wegdrehen
wegdrängen
wegdösen
Wegdistel
wegdürfen
Wegebau
Wegebauer
Wegebreit
Wegebreite