wegfahren

GrammatikVerb · fährt weg, fuhr weg, ist/hat weggefahren
Worttrennungweg-fah-ren
Wortzerlegungweg-fahren
Wortbildung mit ›wegfahren‹ als Erstglied: ↗Wegfahrsperre
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›ist‹
jmd. fährt wegan einen anderen Ort fahren, von einem Ort abfahren, abreisen; in den Urlaub fahren, verreisen
Beispiele:
63 Prozent [der befragten Österreicher] wollen im Sommer wegfahren, vor allem nach Italien und Kroatien. [Der Standard, 19.05.2016]
Er habe beobachtet, wie sie mit dem Fahrrad wegfuhr […]. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.2015]
Sie war in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag aus Kitzbühel mit einem Taxi weggefahren […] [Süddeutsche Zeitung, 31.12.2004]
Stellt euch vor, es ist Urlaub, und keiner fährt weg. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.2002]
Am liebsten würde ich ganz weit wegfahren. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 140]
Wer mit der S-Bahn nach Potsdam will, muß, weil ihm die S-Bahn gerade vor der Nase weggefahren ist, 40 Minuten auf die nächste warten. [Berliner Zeitung, 13.09.1949]
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: abends, weit, einfach wegfahren
mit Aktiv-/Passivsubjekt: das Auto, der Bus, der Zug fährt weg
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Zug ist ihm vor der Nase weggefahren; mit dem Auto, Fahrrad wegfahren
2.
mit Hilfsverb ›hat‹
jmd. fährt jmdn., etw. wegetw., jmdn. mit einem Fahrzeug an einen anderen Ort fahren, von einem Ort wegbringen
Beispiele:
Da gibt es […] Tätergruppen, die darauf spezialisiert sind, wertvolle Fahrräder auszuspähen und mit einem Lieferwagen wegzufahren. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2016]
Anwohner in tiefer liegenden Gebieten wurden gebeten, ihre Autos wegzufahren. [Spiegel, 22.07.2016 (online)]
Taxis hätten Verletzte weggefahren. [Die Zeit, 29.06.2016 (online)]
Der Mann erlitt […] eine leichte Rauchvergiftung, als er sein Auto wegfuhr, das vor dem brennenden Haus geparkt war[…]. [Die Zeit, 17.05.2015 (online)]
Es waren schon zwei Laster da, die Sperrmüll weggefahren haben. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1994]
Einer von ihnen geht zu dem Lehrling, der gerade dabei ist, eine Karre mit Mörtel wegzufahren. [Neues Deutschland, 17.04.1952]
Kollokation:
mit Akkusativobjekt: einen Wagen, den Sperrmüll wegfahren; Verletzte [mit Krankenwagen] wegfahren

Thesaurus

Synonymgruppe
(von etwas) fortfahren · ↗abfahren · ↗abfliegen · ↗abreisen · ↗aufbrechen · ↗davonfahren · wegfahren · ↗wegfliegen  ●  abdüsen  ugs.
Assoziationen
  • aufbrechen müssen · losfahren müssen · losgehen müssen · ↗losmüssen · nicht länger warten dürfen · nicht länger warten können
Synonymgruppe
eine Reise unternehmen · in (den) Urlaub fahren · in (den) Urlaub fliegen · ↗reisen · unterwegs sein  ●  ↗verreisen  Hauptform · mal rauskommen (aus)  ugs. · wegfahren  ugs.
Unterbegriffe
  • ständig auf Reisen (sein)  ●  aus dem Koffer leben  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auto Bus Busse Dieb Fahrrad Ferien Geschwindigkeit Laster Lastwagen Müll Nase Polizeiwagen Rad S-Bahn Schubkarre Straßenbahn Tatort Taxi Transporter U-Bahn Wagen abends alleine einsteigen fahren heimkommen morgens vorne wieder wiederkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegfahren‹.

Zitationshilfe
„wegfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegfahren>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegfacken
wegfächeln
Wegezeit
Wegezeichen
Wegewarte
Wegfahrsperre
Wegfall
wegfallen
wegfangen
wegfausten