Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wegfallen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung weg-fal-len
Wortzerlegung weg- fallen
Wortbildung  mit ›wegfallen‹ als Grundform: Wegfall
eWDG

Bedeutung

(unerwartet) von einem bestimmten Zeitpunkt an nicht mehr in Betracht kommen, unterbleiben
Beispiele:
dieser Grund fällt jetzt weg
die Zuschläge sind weggefallen (= werden jetzt nicht mehr gezahlt)
jetzt sind diese großen Ausgaben weggefallen
dieser Absatz im Text kann wegfallen (= kann weggelassen werden)
das Programm war so umfangreich, dass wir den letzten Punkt wegfallen lassen (= weglassen) mussten

Thesaurus

Synonymgruppe
auf sich warten lassen · ausbleiben · ausfallen · entfallen · nicht stattfinden · unterbleiben · verschwinden · wegfallen  ●  fällt aus wegen Nebel  ugs. · verfliegen  ugs.
Synonymgruppe
(daraus) wird nichts · (sich) erübrigen · (sich) zerschlagen · abgesagt werden · ausfallen · entfallen · ersatzlos gestrichen werden · gecancelt werden · gestrichen werden · hinfällig werden · nicht mehr nötig sein · nicht stattfinden · nicht zustande kommen · platzen (Geschäft, Hochzeit, Reise, Termin, Finanzierung ...) · wegfallen · überflüssig werden  ●  (sich) erledigen (meist Vergangenheits-Tempora: hat sich erledigt ...)  ugs. · flachfallen  ugs. · ins Wasser fallen  ugs., fig. · vergebliche Liebesmüh sein (im Konjunktiv: das wäre...)  ugs.
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
(plötzlich stark) zurückgehen · (praktisch) auf Null sinken · Totalausfall (bei) · ausfallen · drastisch zurückgehen · drastischer Rückgang (bei) · massiv einbrechen · massiver Einbruch (bei)  ●  (plötzlich) wegfallen (Aufträge, Kunden, Einnahmen ...)  Hauptform · wegbrechen  Jargon, fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wegfallen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegfallen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein im vergangenen Jahr fielen in den beiden Werken insgesamt 2000 Stellen weg. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Aber auch von dem Rest wird bei näherer Prüfung noch ein großer Teil wegfallen. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 01.03.1926]
Statt der zuvor 8000 sollen nun bis Ende 2014 weltweit ungefähr 8700 Stellen wegfallen. [Die Zeit, 12.11.2013 (online)]
Es gibt diejenigen, die wissen, in fünf Jahren wird die Förderung wegfallen, und dann kann man sich vorher umorientieren. [Die Zeit, 28.08.2013 (online)]
Da es hier viel lockerer zugeht, fallen etliche anerzogene oder mehr oder weniger aufgezwungene Verhaltensweisen weg. [Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 210]
Zitationshilfe
„wegfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegfallen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegfahren
wegfacken
wegessen
wegern
wegen nichts und wieder nichts
wegfangen
wegfausten
wegfegen
wegfeilen
wegfetzen