Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wegflattern

Grammatik Verb
Worttrennung weg-flat-tern
Wortzerlegung weg- flattern

Verwendungsbeispiele für ›wegflattern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit die Decke nicht wegflattert, kann sie mit schlichten Klammern (3 Mark) fixiert werden. [Bild, 17.05.2000]
Sie neigt sich mal rechts, mal links, so als wollte sie nur nach einer günstigen Startposition suchen, um wegzuflattern. [Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 137]
Er kann gar nicht wegflattern, erzählt Marianne Rosenberg und klingt dabei sehr betroffen. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.2000]
Zitationshilfe
„wegflattern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegflattern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegfischen
wegfiltern
wegfetzen
wegfeilen
wegfegen
wegfliegen
wegfließen
wegflüchten
wegfressen
wegfuttern