wegfließen

Grammatik Verb · fließt weg, floss weg, ist weggeflossen
Worttrennung weg-flie-ßen
Wortzerlegung weg-fließen
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
etw. fließt irgendwoher, irgendwohin wegvon flüssigen Substanzen   sich von einem Ort, einer Stelle ungerichtet gleichmäßig und ohne Stocken fortbewegen
Beispiele:
Stetig tropft Wasser, kleine Rinnsale rieseln herab, an manchen Stellen hängt das Eis brüchig über, bald wird wieder etwas abbrechen, auftauen, wegfließen. [Die Welt, 08.09.2018]
Der ehemalige Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, zeigte [Bundeskanzlerin Angela] Merkel das Ground Zero Memorial. Zu dem Areal mit den Wasserfällen auf der Grundfläche der einstigen beiden Türme sagte sie: »Es ist sehr beeindruckend, wie das Areal gestaltet ist mit dem Wasser, das wegfließt, und man sieht nicht wohin.« [Die Zeit, 26.09.2015 (online)]
Hinter den Bergen, hinter den Wasserfällen, von denen es in den Gebirgsketten am Rand der Serra viele gibt, findet ein seltsamer Mann am Ausgang einer Höhle ein großes Schiff, wie von [Filmregisseur] Federico Fellini nach Brasilien gelotst, das gestrandet ist, als das Wasser wegfloss in den Stausee der Serra Morena. [Die Welt, 05.10.2013]
Diese [Drainagen für Kernreaktoren] sollen dafür sorgen, dass im Terrorfall Flugzeugkerosin möglichst schnell vom eigentlichen Reaktor wegfließt. [Spiegel, 05.09.2010 (online)]
übertragen»Ich fühle nichts mehr, nur noch die Zeit, wie sie wegfließt, die Zeit trennt sich von mir, und mein Leben verabschiedet sich, es fließt langsam aus mir heraus[…]« [Berliner Zeitung, 10.12.2005]
Regenwasser ist viel zu schade, als daß man es über die Kanalisation wegfließen lassen sollte. [Frankfurter Rundschau, 23.07.1998]
2.
übertragen etw.. fließt jmdm. oder von jmdm. wegvon Finanzmitteln, Kapital   aus dem Besitz einer Person, Organisation (ungewollt) verloren gehen, schwinden
Beispiele:
»Wir haben nicht mehr den Leidensdruck von vor einem halben Jahr, als uns das Geld unter den Händen wegfloss«[…]. [Welt am Sonntag, 06.06.2004]
Wie viel Geld der Bank […] weggeflossen ist, wollten die Sarasin‑Verantwortlichen am Donnerstag vor den Medien in Basel nicht bekanntgeben. [Neue Zürcher Zeitung, 23.02.2012]
Inzwischen erkenne auch die Staatsregierung, dass die Eckpunkte der Gesundheitsreform verheerend sind, weil viel Geld aus dem Freistaat wegfließen wird. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2006]
Ich muß erst einmal die Löcher stopfen, durch die das meiste Geld wegfließt. [Die Zeit, 30.10.1987, Nr. 45]

Typische Verbindungen zu ›wegfließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegfließen‹.

Zitationshilfe
„wegfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegflie%C3%9Fen>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegfliegen
wegflattern
wegfischen
wegfiltern
wegfetzen
wegflüchten
wegfressen
wegführen
Wegfurche
wegfuttern