weghüpfen

GrammatikVerb
Worttrennungweg-hüp-fen
Wortzerlegungweg-hüpfen

Verwendungsbeispiele für ›weghüpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich spüre die Hitze, es ist so heiß am Ofen, dass ich immer wieder weghüpfen muss.
Die Zeit, 10.02.2005, Nr. 07
Sie sitzt auf dem durch Decken flauschig gewordenen Schoß der alten Frau und greift schläfrig spaßeshalber nach dem neu aufgetauchten Kordelknäuel, das weghüpft, wegtanzt, antanzt.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 281
Zitationshilfe
„weghüpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegh%C3%BCpfen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weghumpeln
weghören
weghoppeln
wegholen
weghinken
weghuschen
wegirren
wegjagen
wegkapern
wegkarren