wegheiraten

Grammatik Verb · heiratet weg, heiratete weg, hat weggeheiratet
Worttrennung weg-hei-ra-ten
Wortzerlegung weg-heiraten
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich
a)
jmdn. heiratet (irgendwoher, irgendwohin) wegsich durch Eheschließung von seinem Wohnort, Umfeld entfernen, an einem anderen Ort ansässig werden
Beispiele:
Doch in den jüdischen Familien wurden seit Jahrzehnten mehrheitlich Mädchen geboren, die später weggeheiratet haben. [Neue Zürcher Zeitung, 17.03.2000]
Während die ältere Schwester Maria von München wegheiratete, zog Thereses Mann hierher und trat ins Geschäft ihrer Eltern ein. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1992]
b)
jmd. heiratet jmdn. wegeine Person durch Eheschließung aus seinem Umfeld, aus einer Beziehung lösen und an sich binden
Beispiele:
Sie war 16, als er sie aus den Slums von Manaus wegheiratete und Tausende Fotos von ihr machte[…]. [Bild am Sonntag, 29.07.2012, Nr. 31]
Die Wahrscheinlichkeit, in diesen Bundesländern [Schleswig-Holstein und Brandenburg] weggeheiratet zu werden, ist […] relativ hoch. [Welt am Sonntag, 20.08.2006, Nr. 34]
Nach Britta Becker, die von [Fernsehmoderator] Johannes B. Kerner weggeheiratet wurde, ist sie [Fanny Rinne] die deutsche Vorzeige‑Hockeyspielerin. [Die Welt, 11.08.2005]
Eine Deutschlehrerin sagte mir damals, ich müsse nicht so viel lernen, weil ich als Türkin ja sowieso weggeheiratet werden würde. [Berliner Zeitung, 19.06.1998]
Bleibt nur zu hoffen, daß Nicole möglichst nicht aus Düsseldorf »weggeheiratet« wird. [Welt am Sonntag, 12.10.1997]
Insgeheim war dies ein Heiratsmarkt für die isländische Landbevölkerung, denn die Amerikaner hatten im Zweiten Weltkrieg die meisten attraktiven Frauen weggeheiratet. [die tageszeitung, 20.09.1997]
Sie haben bloß vor einem Angst: daß einer kommt und die Ingeborg wegheiratet. [Neues Deutschland, 17.11.1984]
2.
jmd. heiratet jmdn. (jmdm.) wegplötzlich, ohne große Überlegung mit einer anderen Person eine Ehe schließen; (bei der Eheschließung) Mitbewerbern, Rivalen zuvorkommen
Beispiele:
Die junge Charlotte […] muss zusehen, wie ausgerechnet ihre Schwester ihr den geliebten Hugo […] vor der Nase wegheiratet. [Bild, 21.09.2000]
Die 19jährige Italienerin trällert einen Schlager mit solcher Inbrunst, daß man sie gleich wegheiraten möchte. [Bild, 06.07.1999]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›wegheiraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegheiraten‹.

Zitationshilfe
„wegheiraten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegheiraten>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegheilen
wegheben
weghauen
wegharken
weghängen
weghelfen
weghexen
weghinken
wegholen
weghoppeln