wegrennen

Grammatik Verb
Worttrennung weg-ren-nen
Wortzerlegung weg-rennen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) fluchtartig entfernen · ↗davonlaufen · ↗davonrennen · es (auf einmal) (sehr) eilig haben · ↗fortlaufen · ↗fortrennen · laufen gehen · ↗weglaufen  ●  wegrennen  Hauptform · (die) Beine in die Hand nehmen  ugs., fig., variabel · (die) Beine untern Arm nehmen  ugs., fig., variabel · (einen) flotten Schuh machen  ugs. · Hackengas geben  ugs. · ↗davonstieben  geh. · ↗enteilen (lit.)  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wegrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegrennen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viermal rennst du weg, beim fünften Mal schlägst du zuerst zu; sonst schaffst du es nicht.
Die Zeit, 31.05.2010, Nr. 22
Als die Frau nach Hause kam, sah sie die zwei jungen Männer noch wegrennen.
Bild, 27.05.1997
Der Mann rannte weg und wir lagen unter dem Wagen und sammelten das Geld wieder ein.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 428
Sie ist von ihm genervt und rennt vor ihm weg.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 174
Mein Bruder, der nie nachgeben wollte, ist manchmal weggerannt und die halbe Nacht fortgeblieben, weil er Vater entrinnen wollte.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 11
Zitationshilfe
„wegrennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegrennen>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegreißen
wegreisen
wegreden
wegrechen
wegräumen
wegretuschieren
Wegrichtung
wegrieseln
wegrollen
wegrosten