wegsam

Grammatik Adjektiv · Komparativ: wegsamer · Superlativ: am wegsamsten , Superlativ ungebräuchlich
Worttrennung weg-sam
Wortzerlegung Weg -sam
Wortbildung  mit ›wegsam‹ als Letztglied: unwegsam

Verwendungsbeispiele für ›wegsam‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wird er uns in seinem nächsten Werk auf wegsamere Pfade führen? [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1909]
Wenn alle Wege labyrinthisch sind, dann sind alle Labyrinthe "wegsam". [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1999]
So weit nämlich reicht das Raumbewußtsein eines primitiven Menschen in wegsamer Landschaft. [Die Zeit, 07.09.1973, Nr. 37]
Letztlich ist sie eine Bauausstellung für Landschaftsarchitekten geworden, die Abraumhalden modellieren, verwildertes Zechengelände wegsam machen und im Grünen gemeinsam mit bildenden Künstlern Zeichen setzen. [Der Tagesspiegel, 19.09.1999]
Im Wald, der sehr wegsam war, begegnete ihm allerlei Geheuer und Getüm, das sich recht gebärdig betrug und dem wirschen jungen Hold nur Bill antat. [Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38]
Zitationshilfe
„wegsam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegsam>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegsacken
wegrühren
wegrücken
wegräumen
wegrutschen
wegsanieren
wegsaufen
wegsaugen
wegschaffen
wegschauen