Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wegsaugen

Grammatik Verb
Worttrennung weg-sau-gen
Wortzerlegung weg- saugen

Verwendungsbeispiele für ›wegsaugen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Husten wurde weggesaugt von den Löchern auf den Wänden. [Die Zeit, 20.10.1972, Nr. 42]
Und wenn es gar zu bunt wird, saugen sie einen – ratzfatz – einfach in den Himmel weg. [Die Welt, 11.11.2004]
Die gläserne Reichstagskuppel, so klagt er, sauge den Politikern kluge Ideen weg. [Die Welt, 05.08.2003]
Tagsüber die Fenster geschlossen halten, möglichst jeden Abend die Haare waschen, häufiger Staub wegsaugen, Wäsche nicht im Freien trocknen. [Bild, 30.03.2000]
Sie kehren oder saugen gewissermaßen die Gefahr weg; für den Rest waren sie nicht zuständig. [Der Tagesspiegel, 28.07.2001]
Zitationshilfe
„wegsaugen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegsaugen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegsaufen
wegsanieren
wegsam
wegsacken
wegrühren
wegschaffen
wegschauen
wegschaufeln
wegschenken
wegscheren