wegschaffen

Grammatik Verb · schafft weg, schaffte weg, hat weggeschafft
Aussprache [ˈvɛkʃafn̩]
Worttrennung weg-schaf-fen
Wortzerlegung weg-schaffen
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
jmd. schafft jmdn., etw. wegein Objekt oder eine Person (von einem Ort, aus dem Blickfeld) nicht zielgerichtet wegbringen, beseitigen, beiseiteräumen
Synonym zu fortschaffen
Beispiele:
Die Stadt wolle die Wohnungslosen wegschaffen, sie wollen sie hier nicht sehen. [Welt am Sonntag, 22.09.2019, Nr. 38]
Doch erst jetzt, nachdem Polizisten die beiden Male zuvor das Objekt nur durchsucht und den Hausherren zurückgelassen hatten, wurde der Mann festgenommen und weggeschafft. [Welt am Sonntag, 23.06.2019, Nr. 25]
Bei der Durchsuchung seien Computer und Datenträger beschlagnahmt worden, darunter ein Computer, den der Mann nur Tage vor seiner Festnahme weggeschafft und offenbar teils vernichtet hatte. [Die Welt, 09.01.2019]
Sondereinsatzkräfte der Polizei rückten an und schafften einen Gefangenen nach dem anderen in Kleintransportern weg – ein enormer Aufwand. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.2017]
Weit und breit keine Bewässerungsanlage, hin und wieder ein Gefährt, das verdorrte Pflanzen wegschafft. [Neue Zürcher Zeitung, 18.09.2012]
[…] [es] lässt sich auf Fotos […] [einer Zeitschrift] erkennen, dass manche Containersiedlungen auf ehemaligen Müllhalden errichtet wurden und der Abfall erst wenige Tage vor der Umsiedlung weggeschafft wurde. [Der Standard, 12.09.2012]
Die Schulen [in Karachi] sind schlecht, die Müllabfuhr schafft nur ein Drittel des Abfalls weg, sauberes Wasser gibt es nirgendwo – […]. [Die Zeit, 13.01.1995, Nr. 03]
200 Arbeiter der Bezirksverwaltung versuchen seit Sonntag, das [von dem havarierten Tanker ausgelaufene] Öl mit Eimern wegzuschaffen. [die tageszeitung, 24.08.1989]
Im Hafen stapeln sich die Tonnen, in die alle innerhalb des Zaunes gefangenen Meeresfrüchte geworfen und zur Entsorgung weggeschafft werden. [Die Zeit, 04.08.1989, Nr. 32]
Rund 2.000 Menschen wurden verhaftet – um sie alle wegzuschaffen, reichten die vorhandenen Polizei‑ und Militärbusse nicht aus, städtische Verkehrsbusse wurden zum Gefangenentransport zweckentfremdet. [Der Spiegel, 12.04.1982, Nr. 15]
Feuerwehr und Polizei hatten unmittelbar nach dem Alarm begonnen, das betroffene Gebäude zu sichern und die bis zu drei Meter hohen Schlammmassen, mitgerissenen Äste und Felsbrocken weg zu schaffen. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.2000] ungültige Schreibung
2.
jmd. schafft etw. (irgendwohin) wegein Objekt von einem Ort, einer Stelle entfernen und an einen anderen Ort, eine andere Stelle bewegen, bringen, transportieren
Beispiele:
Aus mangelndem Kunstverständnis hat das Darmstädter Fuhr‑ und Reinigungsamt ein Kunstwerk in der Innenstadt weggeschafft und zu einer Recyclingfirma gebracht. [Die Zeit, 30.09.2012 (online)]
Die 8.300 Container, die künftig täglich in Wilhelmshaven anlanden sollen, müssen von dort auch wieder weggeschafft werden. [Spiegel, 21.09.2012 (online)]
Zunehmend klauen Kriminelle ältere Fahrzeuge – auch weil die mangels ausgefeilter Elektronik besser wegzuschaffen sind. [Spiegel, 30.12.2008 (online)]
Auf Pferdekarren schaffen sie [die Diebe] ihre Beutestücke weg. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.09.1994]
Deutsche und Franzosen schafften, als Vorgriff auf die Reparationen, [während des Boxeraufstands] aus Peking wertvolle Antiquitäten weg, so zum Beispiel ein antikes Observatorium mit wertvollen Instrumenten[…]. [Die Zeit, 06.08.1993, Nr. 32]
[Beim Überfall auf die Bankfiliale war] noch ein Dritter war im Bunde, der sein Auto zur Verfügung stellte, um die Beute wegzuschaffen. [Neues Deutschland, 25.10.1982]
3.
landschaftlich, besonders süddeutsch jmd. schafft etw. wegeine Arbeit erledigen, eine große Menge angehäufter Arbeit schrittweise abbauen
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Arbeit wegschaffen
Beispiele:
»Tatort gucken« ist ein Synonym für die geduckte Lebenseinstellung, die von Ritualen des Arbeitsalltags bestimmt wird: »Wir machen es uns jetzt mal auf der Couch gemütlich, die Woche wird anstrengend genug.« Dabei geht es im Tatort auch um nichts anderes als ums Arbeiten. Die Stars der Deutschen spielen Beamte im gehobenen Dienst, die ordentlich was wegschaffen. [Die Zeit, 23.03.2016, Nr. 14]
Manche versuchen, im Stop‑and‑Go wenigstens ein bisschen Arbeit wegzuschaffen und zwängen den Laptop mühsam zwischen Oberkörper und Lenkrad. [Süddeutsche Zeitung, 21.10.2015]
Berge von Klagen, die sich türmen und über Monate weggeschafft werden müssen […]. [Welt am Sonntag, 19.05.2013, Nr. 20]
Vielleicht finden sich ja ein paar Männer, die etwas Arbeit für sie wegschaffen. [Welt am Sonntag, 05.08.2012, Nr. 32]
Ich war nur eine Maschine, die so schnell wie möglich Arbeit wegschaffen sollte. [Die Zeit, 30.11.2012, Nr. 49]
mundartlich Für die Arbeit, die der wegschafft, hätten s’ früher tausend Leute gebraucht. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.2000]

Thesaurus

Synonymgruppe
abtransportieren · ↗ausräumen · ↗beiseiteräumen · ↗beseitigen · ↗entfernen · ↗fortbringen · ↗fortschaffen · ↗verbringen · ↗verfrachten · ↗wegbringen · ↗wegräumen · wegschaffen  ●  ↗forttragen  veraltend
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(jemanden) ausschalten · (jemanden) verschwinden lassen · ↗beiseiteschaffen · ↗beseitigen · ↗eliminieren · ↗entfernen · ↗fortschaffen · unschädlich machen · wegschaffen  ●  ↗entsorgen  verhüllend · ↗(sich einer Sache) entledigen  geh. · aus dem Weg räumen  ugs. · aus dem Weg schaffen  ugs. · ↗loswerden  ugs.
Oberbegriffe
  • (jemandem) (den) Lebensfaden abschneiden · ↗auslöschen · ↗ermorden · ins Jenseits befördern · ↗killen · ↗meucheln · tot... · ↗umbringen · ums Leben bringen · zum Schweigen bringen · zur Strecke bringen  ●  (jemandem) das Lebenslicht auslöschen  fig., variabel · ↗töten (absichtlich)  Hauptform · (jemandem) den Garaus machen  ugs. · ↗abmurksen  ugs. · ↗abservieren  ugs., salopp · ↗ausknipsen  ugs., fig., salopp · ↗entleiben  geh. · in die ewigen Jagdgründe schicken  ugs. · ins Gras beißen lassen  ugs., fig. · ins Nirwana befördern  ugs. · ↗kaltmachen  ugs. · ↗totmachen  ugs. · um die Ecke bringen  ugs. · ↗umlegen  ugs. · vom Leben zum Tode befördern  geh. · über die Klinge springen lassen  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wegschaffen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegschaffen‹.

Zitationshilfe
„wegschaffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegschaffen>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegsaugen
wegsaufen
wegsanieren
wegsam
wegsacken
wegschauen
wegschaufeln
Wegscheid
Wegscheide
wegschenken