wegscheren

GrammatikVerb · reflexiv (meist im Imp.)
Aussprache
Worttrennungweg-sche-ren
Wortzerlegungweg-scheren4
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp sich wegbegeben
Beispiele:
scher dich weg!
er brüllte, wir sollten uns wegscheren

Typische Verbindungen zu ›wegscheren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegscheren‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegscheren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die soll bald machen, daß sie sich wegschert, sonst kriegt sie noch etwas angehängt.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 11.06.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Und die Haare sind weggeschoren, bis auf einen mausfellartigen Restbestand.
Der Tagesspiegel, 13.11.2000
Im Februar wird sie zwanzig, dann kann sie sich wegscheren und mit ihrem heiligen Gesicht Geld verdienen, das Luder!
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 167
Unter dem dünnen Beifall trat er in den Kreis und hielt Doktor Busbeck an seiner Seite, der versucht hatte, wegzuscheren.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 464
Zitationshilfe
„wegscheren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegscheren>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegschenken
Wegscheide
Wegscheid
wegschaufeln
wegschauen
wegscheuchen
wegschicken
wegschieben
wegschießen
wegschippen