wegschießen

Grammatik Verb · schießt weg, schoss weg, hat/ist weggeschossen
Aussprache [ˈvɛkʃiːsn̩]
Worttrennung weg-schie-ßen
Wortzerlegung weg-schießen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
a)
jmd. schießt etw. wegeine überflüssige, nicht mehr benötigte Sache, ein Objekt mit einem Fußtritt unachtsam, mutwillig, nicht zielgerichtet aus dem Weg räumen
siehe auch wegwerfen, Synonym zu wegkicken
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: einen Ball, Stein, eine Getränkedose wegschießen
Beispiele:
Er [ein Rentner] mahnt (beschimpft?) sie [Jugendliche] beim Laufen nochmals, weil sie eine Dose wegschießen. [Focus, 12.12.2019, aufgerufen am 18.04.2020]
Bei Liveübertragungen gibt es regelmäßig herrliche Bilder von [Fußballspieler Antonio] Conte, wie er zu den Fans springt, Bälle wegschießt und am Spielfeldrand wie ein Linienrichter auf und ab rennt. [Die Zeit, 30.03.2017]
Die Reaktionen der [Tennis-]Profis, wenn es mal nicht so nach den eigenen Vorstellungen läuft[…]: Schläger demolieren, lautes Fluchen, Ball wegschießen, gegen Werbebanden treten, Schieds‑ oder Linienrichter oder das eigene Team anschreien. [Gasquet findet neues Mittel zum Frustabbau, 04.09.2013, aufgerufen am 18.04.2020]
Ich habe den Ball im Frust weggeschossen und wollte ihn [einen Gegenspieler] natürlich nicht am Kopf treffen. [Der Spiegel, 25.12.2012 (online)]
b)
jmd. schießt jmdm. etw. wegeine Sache, ein Teil von einem Objekt durch einen Schuss aus einer Waffe abtrennen, entfernen
Beispiele:
Der Taliban hat ihm den Trageriemen des Gewehrs und die Schuhsohle weggeschossen. [Bild am Sonntag, 09.06.2019]
Der Vize‑Boss [des Fußballvereins Bayern München] hatte sich [bei einem Jagdunfall] seinen linken Zeigefinger weggeschossen, der Mittelfinger wurde in einer OP gerettet. [Bild, 16.10.2017]
W[…] hat sich den Kopf weggeschossen, wie Kurt Cobain. [Die Welt, 08.05.2006]
Er [der Angeklagte] lockte den Rivalen auf einen Autobahnparkplatz, schoss ihm drei Zehen weg. [Bild, 13.01.2000]
Er war ein guter Skatspieler, obwohl er sich als junger Soldat […] 1944 in einem Akt der Selbstverstümmelung, Wehrkraftzersetzung hieß das damals, den linken Zeigefinger weggeschossen hatte. [Der Spiegel, 08.05.1989]
c)
jmd. schießt jmdm. etw. wegein Lebewesen mit einem gezielten Schuss aus einer Waffe töten (und dadurch aus einer Gruppe, Population entfernen)
Beispiele:
Er [der Jäger] wollte mit dem bloßen Raubschützen, der alles schoss und auch nicht davor zurückscheute, einem Kitz die Muttergeiß wegzuschießen, nichts zu tun haben. [Der Standard, 14.11.2004]
Hier [am Brunnen] treffen sich die jungen Leute, wenn wieder einer der Ihren weggeschossen wurde, zünden Teelichter an, legen Blumen nieder, stecken Zettel dazu, mit ein paar Gedanken über die Toten. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.2007]
Obwohl dem König schon zwei Pferde unter dem Leib weggeschossen waren und eine dritte Kugel ihm ein goldenes Etui in der Westentasche zerdrückt hatte, ließ er sich nur widerwillig vom Rittmeister […] aus der Schußlinie bringen. [Süddeutsche Zeitung, 23.07.1996]
d)
ein Objekt mit einem (Fuß-)‍Stoß zum Wegfliegen bringen, wegbewegen, entfernen
Beispiele:
Liegt die gegnerische Kugel näher, versucht der [Pétanque-]Spieler, diese wegzuschießen, um seine dann besser zu platzieren. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.2004]
Manche lassen das dreieinhalb Kilo schwere Sportgerät [beim Eisstockschießen] schnell über das Eis gleiten […], um Stöcke des Gegners wieder von der Daube wegzuschießen. [Frankfurter Rundschau, 07.03.2000]
Dann prallt sie [die kleine Kugel] metallisch klackend gegen eine andere Kugel und schießt sie aus der Nähe des kleinen Holzziels weg. [Frankfurter Rundschau, 04.06.1999]
»Schieß die Kugel doch endlich weg« oder »Achte auf die Bodenwellen« ist auf dem [Fußball-]Platz zu hören. [Frankfurter Rundschau, 30.06.1997]
übertragen Mit seinen Traum‑Toren schoss er [Fußballspieler Arjen Robben] den Bayern‑Frust weg. [Bild, 02.03.2012]
e)
übertragen jmd. schießt sich wegsich mit Rauschmitteln betäuben, der Wirklichkeit entziehen, handlungsunfähig machen
Beispiele:
Heute kann sich jeder aufputschen, zudröhnen und individuell wegschießen, wie er will. [Welt am Sonntag, 25.11.2018]
[Die großen Utopien sind längst abgehakt.] Da bleibt nicht viel mehr, als gut auszusehen […] oder sich schonungslos wegzuschießen mit Drogen und Schnaps […]. [Der Spiegel, 12.10.2011 (online)]
Ich schoss mich komplett weg, trank. [Bild, 17.02.2007]
Erst [starb] Joe, der eine leukämieartige Krankheit hatte, dann starb Diddy, der sich Heroin‑mäßig weggeschossen hat, und als letzter schließlich Johnny Ramone. [Die Zeit, 05.01.2006]
Ich rede oft über meine Lebenseinstellung mit Leuten, die sich am Wochenende richtig wegschießen[…]. [Der Spiegel, 09.08.2006 (online)]
f)
jmd. schießt jmdn., etw. wegeine Person mit unlauteren, unfairen Methoden aus einer Position entfernen; eine Sache abschaffen, beseitigen
Beispiele:
Ist es [der misslungene Wahlkampfauftritt] nun […] [ein] willkommener Anlass, einen unliebsamen Kandidaten wegzuschießen, oder ist es die ernst zu nehmende Entrüstung einer Partei, die eine ihrer Kernbotschaften in Frage gestellt sieht? [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2001]
»Hier wird nach dem Motto vorgegangen, die Steuerreform haben wir im Sack, und jetzt versuchen wir, diesen Teil [die Mehrbelastung der Wirtschaft] wegzuschießen«[…] [Die Welt, 18.12.2000]
Die veröffentlichte Meinung wegzuschießen nützt also jenen Kräften, denen selbst die jelzinistischen Rudimentärdemokraten (= Anhänger des russischen Präsidenten Boris Jelzin) noch zu »offen« sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.03.1995]
In der CDU aber will man trotz interner Kritik an H[…] festhalten – weniger aus Überzeugung, als vielmehr aus der machtstrategischen Überlegung, daß man sich vom Koalitionspartner keinen Senator wegschießen lassen kann. [Süddeutsche Zeitung, 23.06.1994]
2.
jmd., etw. schießt (von etw.) wegmit rasender Geschwindigkeit von einem Ort wegbewegen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
[Formel-1-Pilot Sebastian] Vettel hat erst richtig Tempo aufgenommen, als [der finnische Rennfahrer Valtteri] Bottas im Mercedes schon von der Pole‑Position weggeschossen war. [Neue Zürcher Zeitung, 09.07.2017]
Es hat sich so abgespielt: Du hast dem M[…] den Schirm mit solcher Wucht aus der Hand getreten, daß er wie ein Pfeil wegschoß. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.1992]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›wegschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegschießen‹.

Zitationshilfe
„wegschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegschie%C3%9Fen>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegschieben
wegschicken
wegscheuchen
wegscheren
wegschenken
wegschippen
wegschlafen
wegschlagen
wegschleichen
wegschleifen