Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wegschleudern

Grammatik Verb
Worttrennung weg-schleu-dern
Wortzerlegung weg- schleudern

Typische Verbindungen zu ›wegschleudern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegschleudern‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegschleudern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe es aber rechtzeitig weggeschleudert und sei unverletzt geblieben. [Die Welt, 30.12.2003]
In einer gewaltigen Explosion werden so die Samen weit vom Baum weggeschleudert. [Die Welt, 30.05.2005]
Dort sei er von dem Bus erfasst und 42 Meter weggeschleudert worden. [Der Tagesspiegel, 06.05.2005]
Das Kind wurde vom Auto voll erfaßt und weggeschleudert, während der Vater am Bein verletzt wurde. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.1997]
Ich selbst wurde auch im gleichen Moment mit weggeschleudert und verlor anschließend die Besinnung. [o. A.: Einhundertsiebzigster Tag. Mittwoch, 3. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12487]
Zitationshilfe
„wegschleudern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegschleudern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegschleppen
wegschleifen
wegschleichen
wegschlagen
wegschlafen
wegschließen
wegschlucken
wegschlurfen
wegschlurren
wegschlürfen