wegschmeißen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungweg-schmei-ßen
Wortzerlegungweg-schmeißen
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp etw., was man nicht (mehr) benötigt, nicht behalten möchte, wegwerfen
Beispiele:
einen Zigarettenstummel wegschmeißen
Aber die Franzosen waren so dicht hinterher, daß ich meinen Tornister wegschmeißen mußte [RennKrieg103]
etw. Wertloses, Überflüssiges in den Abfall werfen
Beispiel:
alte Schuhe wegschmeißen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausmustern · ↗ausrangieren · ↗aussortieren · ↗entsorgen · ↗fortwerfen · in den Müll geben · ↗verschrotten · zum Alteisen werfen  ●  ↗wegwerfen  Hauptform · fortschmeißen  ugs. · in die Tonne kloppen  derb · in die Tonne treten  ugs. · ↗loswerden  ugs. · wegschmeißen  ugs. · ↗wegtun  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sein Geld) mit vollen Händen ausgeben · ↗vergeuden · ↗verprassen · verschwenderisch umgehen (mit)  ●  (Das) Geld (mit beiden Händen) auf die Straße werfen  fig. · Geld aus dem Fenster werfen  fig. · ↗verschwenden  Hauptform · ↗(nur so) raushauen  ugs. · (sein Geld) unter die Leute bringen  ugs. · ↗aasen (mit)  ugs. · auf den Kopf hauen  ugs. · auf neureich machen  ugs. · ↗durchbringen (Vermögen)  ugs. · mit Geld nur so um sich werfen  ugs. · rumaasen mit  ugs., rheinisch · ↗urassen  ugs., österr. · ↗verballern  ugs. · ↗verbraten  ugs. · ↗verbuttern  ugs. · verjankern  ugs., österr. · ↗verjubeln  ugs. · ↗verjuxen  ugs. · ↗verläppern  ugs. · ↗verplempern  ugs. · verprotzen  ugs. · ↗verpulvern  ugs. · ↗verschleudern  ugs. · ↗vertun  ugs. · ↗verzocken  ugs. · wegschmeißen  ugs. · ↗wegwerfen  ugs. · zum Fenster hinauswerfen  ugs. · zum Fenster rauswerfen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, so schmeißt der "FC Schlampig 04" die Champions League weg!
Bild, 27.03.2006
Und meine Überzeugung kann ich nicht wegschmeißen wie einen alten Hut.
Die Zeit, 08.01.1990, Nr. 02
Und meine Überzeugung kann ich nicht wegschmeißen wie einen alten Hut.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 220
Wenn ich die Schuhe kaputtgetanzt habe, schmeiße ich sie weg.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 37
Der ganze Herd ist heiß und den Topf können wir wohl wegschmeißen.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 334
Zitationshilfe
„wegschmeißen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegschmeißen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegschlurren
wegschlurfen
wegschlucken
wegschließen
wegschleudern
wegschmelzen
wegschminken
wegschnappen
Wegschnecke
wegschneiden