Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wegschnappen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung weg-schnap-pen
Wortzerlegung weg- schnappen
eWDG

Bedeutung

salopp einem anderen etw. wegschnappenetw. so schnell wegnehmen, an sich nehmen, dass der andere es nicht bekommen kann
Beispiel:
sie hat mir das größte Stück Kuchen (vor der Nase) weggeschnappt
übertragen
Beispiel:
jmdm. einen fetten Bissen, Brocken wegschnappen
einem anderen jmdn. wegschnappenjmdn., der zu einem anderen gehört, für sich gewinnen, dem anderen abspenstig machen
Beispiele:
Ich hatte ein gutes Mädel, das hat mir mein Freund Georg weggeschnappt [ SeghersRettung3,253]
jeder Verkäufer frohlockte, wenn er den Kollegen einen Kunden weggeschnappt hatte [ FalladaKleiner Mann175]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) aneignen · abnehmen · abräumen · entreißen · entwenden · entziehen · fortnehmen · herunternehmen · mitnehmen · wegnehmen  ●  abjagen  ugs. · abknapsen  ugs. · abknöpfen  ugs. · abluchsen  ugs. · abringen  ugs. · abzwacken  ugs. · das Wasser abgraben  ugs. · deprivieren  geh., lat. · wegschnappen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
abwerben · freibekommen · herausbekommen · streitig machen · wegschnappen  ●  entführen  fig. · abspenstig machen  ugs. · ausspannen  ugs. · loseisen  ugs.
Oberbegriffe
  • sonstige Verben
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem den Partner) ausspannen · (jemandem den Partner) wegnehmen · (jemandem den Partner) wegschnappen
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) zuvorkommen  ●  (jemandem etwas) (vor der Nase) wegschnappen  ugs. · schneller sein  ugs.
Assoziationen
  • nicht schnell genug (sein)  ●  nicht auf Zack  ugs. · nicht schnell genug schalten  ugs.

Typische Verbindungen zu ›wegschnappen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegschnappen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegschnappen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo immer er eine Chance sah, schlug er zu; er scheute keine Kosten, wenn es galt, anderen die saftigsten Brocken wegzuschnappen. [Die Zeit, 10.01.1997, Nr. 3]
So schnappen sie den ordentlich arbeitenden Unternehmen die Aufträge weg. [Die Zeit, 11.05.1990, Nr. 20]
Sie schnappen uns alle öffentlichen Aufträge vor der Nase weg. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2002]
Doch der Inhaber (29) ist schneller, schnappt sie ihm weg. [Bild, 29.11.2003]
Und manchmal schnappen sie sogar einen Hund weg ", sagt mein Vater. [Bild, 12.02.2000]
Zitationshilfe
„wegschnappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegschnappen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegschminken
wegschmelzen
wegschmeißen
wegschlürfen
wegschlurren
wegschneiden
wegschnellen
wegschnippen
wegschnipseln
wegschnüren